Buchtipp!
Käsefestival 2024 - Aus Liebe zum Käse

Ein Schmelztiegel der kulinarischen Kreativität

Vom 15. bis zum 17. März verwandelte sich das beschauliche Sand in Taufers erneut in das epische Zentrum der Käseliebhaberei.
v.l.n.r. Ronja Eschgfeller, Maia Villgrattner, Johann Lechner, Hubert Stocker (Genussbunker) und SKV-Ehrenpräsident KM Reinhard Steger - FOTO: Kim Marcelli
Das Käsefestival 2024 lockte nicht nur lokale Feinschmecker an, sondern auch Besucher von überall her, die sich der Magie und dem Geschmack von Käse hingaben. Unter der Schirmherrschaft von Martin Pircher erwies sich das diesjährige Festival als ein wahrhaftiger Triumph für alle Käseliebhaber. Unter dem Motto „Aus Liebe zum Käse“ wurden die Grenzen der kulinarischen Kreativität erkundet und überschritten.
Eine der herausragenden Attraktionen war zweifellos die kulinarische Showküche unter der Leitung von Tina Marcelli. Mit einer beeindruckenden Auswahl an Gastköchinnen und -köchen, darunter Maia Villgrattner, Ronja Eschgfeller, Rosa Steger, Johann Lerchner, Manuel Hofer, Ingrid Mocatti, David Senfter, Pasquale Tozzi, Stefan Oberhollenzer, Sabine Astner, Herbert Hintner und die Männer im Glutrausch wurde den Besuchern eine unvergessliche gastronomische Erfahrung rund um den Käse geboten.
Ein weiterer Höhepunkt des Festivals war die Auszeichnung von Sand in Taufers als „Città del Formaggio“ durch ONAF (Organizzazione nazionale assaggiatori formaggi). Diese ehrenvolle Anerkennung würdigt nicht nur die reiche Tradition und das Erbe des Käsehandwerks in der Gemeinde, sondern auch das unermüdliche Engagement der Gemeinschaft, die Käsekultur rund um den Ahrntaler Graukäse (welcher ein Presidio Slow Food ist) lebendig zu halten.
pj

Events
Japanische Kochkünste

Präsentation durch den renommierten Chefkoch Okada Masaki

60 Chefköche und professionelle Köche gaben sich bei Wörndle Interservice in Bozen ein Stelldichein, um die außergewöhnliche Gelegenheit zu nutzen, in die Kunst der japanischen Küche eintauchen zu können.
Firmeninhaber von Wörndle Interservice Helmuth Wörndle (r.) präsentiert Chefkoch Masaki mit Erwin Stelzer (l.)
Während der Präsentation teilte Chef Masaki seine umfangreiche Erfahrung und Leidenschaft für die japanische Küche mit, indem er wertvolle Ratschläge und praktische Informationen zu Techniken, typische Zutaten der japanischen kulinarischen Tradition gab. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, ihr Wissen zu erweitern, indem sie die Geheimnisse lernten, um authentische japanische Gerichte zuzubereiten, die selbst die anspruchsvollsten Gaumen zufriedenstellen.
Die Wichtigkeit und Bedeutung kontinuierlicher Wissens- und Erfahrungsaustausch in der kulinarischen Branche ist für die Wörndle Interservice von großer Wichtigkeit, um den Bedürfnissen der Branchenprofis gerecht zu werden. Die heutige Präsentation der japanischen Küche wurde von den Teilnehmern mit großer Begeisterung und Interesse aufgenommen. Auch das wachsende Interesse an der Erkundung neuer Techniken in der gastronomischen Kultur war beeindruckend!
Wörndle Interservice Gran Chef wird sich bemühen auch in Zukunft weitere Informations- und Schulungskurse zu organisieren, denn das große Interesse an diesen Event bestätigt, dass die Schulungen und die Erkundung von den Bedürfnissen den Gastronomieprofis sehr groß ist.
Wörndle Interservice