Buchtipp!
Michele Capano, Myrko Leitner, Haymo Gutweniger

Männer im Glutrausch

Die Männer im Glutrausch sind fanatische Griller aus den Bergen. Bei ihren Lammravioli wird das Fleisch zur Hülle, ihre Alpen-Tortillas machen sie aus Roggenmehl und das Zwerchfell (Skirt) zopfen sie ein, damit es auf dem Grill Platz hat. Mit diesem Buch gelingt dein Steak ganz sicher. Alle Teile des Tieres sind edel – lass dich überraschen. Außerdem enthält das Buch Basisinfos zu Grilltechniken, Kerntemperaturen und vielen fantastischen Fotos.

Buchtipp!
Käsefestival 2024 - Aus Liebe zum Käse

Ein Schmelztiegel der kulinarischen Kreativität

Vom 15. bis zum 17. März verwandelte sich das beschauliche Sand in Taufers erneut in das epische Zentrum der Käseliebhaberei.
v.l.n.r. Ronja Eschgfeller, Maia Villgrattner, Johann Lechner, Hubert Stocker (Genussbunker) und SKV-Ehrenpräsident KM Reinhard Steger - FOTO: Kim Marcelli
Das Käsefestival 2024 lockte nicht nur lokale Feinschmecker an, sondern auch Besucher von überall her, die sich der Magie und dem Geschmack von Käse hingaben. Unter der Schirmherrschaft von Martin Pircher erwies sich das diesjährige Festival als ein wahrhaftiger Triumph für alle Käseliebhaber. Unter dem Motto „Aus Liebe zum Käse“ wurden die Grenzen der kulinarischen Kreativität erkundet und überschritten.
Eine der herausragenden Attraktionen war zweifellos die kulinarische Showküche unter der Leitung von Tina Marcelli. Mit einer beeindruckenden Auswahl an Gastköchinnen und -köchen, darunter Maia Villgrattner, Ronja Eschgfeller, Rosa Steger, Johann Lerchner, Manuel Hofer, Ingrid Mocatti, David Senfter, Pasquale Tozzi, Stefan Oberhollenzer, Sabine Astner, Herbert Hintner und die Männer im Glutrausch wurde den Besuchern eine unvergessliche gastronomische Erfahrung rund um den Käse geboten.
Ein weiterer Höhepunkt des Festivals war die Auszeichnung von Sand in Taufers als „Città del Formaggio“ durch ONAF (Organizzazione nazionale assaggiatori formaggi). Diese ehrenvolle Anerkennung würdigt nicht nur die reiche Tradition und das Erbe des Käsehandwerks in der Gemeinde, sondern auch das unermüdliche Engagement der Gemeinschaft, die Käsekultur rund um den Ahrntaler Graukäse (welcher ein Presidio Slow Food ist) lebendig zu halten.
pj