Editorial
Developments

Entwicklungen im Kochberuf

Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Südtiroler Köchinnen und Köche, „Developments“ steht für Entwicklungen bzw. Entwicklungskraft „in the cooking profession“, im Kochberuf. Der neue Guide von Gault&Millau ist die europäische Bestätigung für die hohe Entwicklungskraft der Südtiroler Köche und Köchinnen, ja der Südtiroler Küche, geprägt von hohem Ehrgeiz, von andauerndem Lernwillen, von Leidenschaft und Passion, von der Bereitschaft der Südtiroler Köchinnen und Köche, sich den Herausforderungen der Neuzeit zu stellen und diese anzunehmen.
Als Berufsverband greifen wir in dieser Ausgabe der Zeitschrift Südtiroler Köche den neuen Guide von Gault&Millau vertiefend auf. Sie finden hier alle Haubenrestaurants in Südtirol, wir widmen KM Gerhard Wieser mit nun 5 Hauben und 19/20 Punkten von Gault&Millau und weiteren Südtiroler Protagonisten ein besonderes Augenmerk. Zudem blicken wir nach Wien, nach St. Gallen, nach Fläsch und in die internationale Welt, wo Südtiroler der internationalen Gastronomie ihren Stempel aufdrücken. Wir gewähren Ihnen einen tieferen Einblick in die Welt der Hauben und des Wettbewerbs.
Wir wissen, dass nicht alle mit ihren Bewertungen zufrieden sind. Und viele oft auch damit hadern, sich darüber ärgern und ihrem Unmut hinter den Kulissen freien Lauf lassen. Das ist zwischendurch richtig und wichtig. Aber anschließend müssen wir wieder schnell den Blick auf die „Developments“ ausrichten. Als Südtiroler Köchinnen und Köche müssen wir erkennen, wie wichtig internationale Führer für unser kleines und schmuckes Ferienland sind. Zudem muss uns auch bewusst sein, dass uns alle am Ende – sei es bei Abschlussprüfungen, Diplomprüfungen oder bei internationalen Bewertungen durch Guides – nur die Auseinandersetzung mit der Kritik an der eigenen Leistung weiterbringen wird. Diese Auseinandersetzung macht neue Entwicklungen überhaupt erst möglich.
Dafür müssen wir dankbar sein. Denn nur das Lob, nur die Anerkennung, nur die positiven Rückmeldungen würden uns sehr schnell satt machen, müde machen und „Developments“ bereits im Keim ersticken. In diesem Sinn denken wir bitte alle nach vorn und erfreuen uns daran, dass wir selbst in so einem herausfordernden Jahr wie 2020 entscheidende Schritte gesetzt haben.
KM Patrick Jageregger
SKV-Präsidiumsmitglied